Wissensweres zu eCommerce,
Online Marketing und SEO / SEM

Aktuellen Trends und Entwicklungen

Sie wollen mehr wissen? Fragen Sie uns!

Rubrik "Suchmaschinenoptimierung"

Lohnt sich Google AdWords für KMU? Wir haben nachgefragt!

Google ist eine der gefragtesten Suchmaschinen. Somit stellt sich die Frage, ob auch Maßnahmen im Bereich der SEM (search engine marketing) über das Werbesystem Google AdWords lohnenwert ist.

Content Markteting als Mittel zur Suchmaschinen-Optimierung

Die Welt des Online- und Suchmaschinen-Marketing befindet sich stets im Wandel und der Weiterentwicklung. Das Content Marketing ist aktuell immer gefragter und sorgt mit seinem veränderten Fokus auf Berater- Informations- und Entertainmentqualitäten für Gesprächsstoff.

Was hat es mit dieser Marketingtechnik auf sich? Was macht sie so anders? Wo kann sie eingesetzt werden? Lesen Sie hier mehr dazu.

Originärer Content wirkt sich positiv auf die Besucheranzahl ihrer Website aus!

Content gilt im Zeitalter der Suchmaschinenoptimierung als eins der wichtigsten qualitativen Merkmale im Bereich der Webseitenoptimierung. Vor allem die großen Suchmaschinen bewerten Ihre Webseite besser, wenn Sie seriöse und originäre Inhalte einbauen und regelmäßig pflegen. Dies soll im Endeffekt nicht nur den Suchmaschinen entgegen kommen, sondern auch Besucher ziehen und letztendlich binden. Das ganze nennt sich dann Content Marketing.

Lesen Sie hier spannende Tipps und Vorschläge, wie Sie Ihre Online-Präsenz nicht nur SEO gerecht pflegen, sondern auch User und Userinnen ansprechen und für das eigene Produkt begeistern können.

Die Antwort auf die Frage nach der zweitgrößten Suchmaschine fällt den meisten Internetbenutzern heute nicht leicht. Um so interessanter fällt die Antwort auf diese Frage aus. Im Jahr 2011 hat die Videoplattform Youtube die Suchmaschine Yahoo überholt und ist somit die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Ein Youtube Channel eignet sich somit hervorragend als Werbemittel und Aushängeschild für das eigene Unternehmen. Die Frage nach einer Suchmaschinenoptimierung innerhalb der Plattform Youtube gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Ist Ihre Website schon "mobile friendly"?

Laut der Website statista.com hat sich die mobile Internetnutzung von 2012 bis 2014 verdoppelt. 2012 nutzten 35% der Internetnutzer das Web mit ihrem Smartphone, Tablet oder Reader, wo hingegen es 2014 schon 69% waren. Diese Zahlen sprechen für sich – es scheint lohnenswert, sich in naher und ferner Zukunft mit dem Thema der Mobile Usability auseinander zu setzen. Spätestens mit dem Google Update für die mobile Suche wird deutlich, dass eine Website/-shop o.ä. bald mit dem Kriterium „mobil friendly“ steht oder fällt.

Mit diesem Beitrag möchten wir Webseiten- und Shopbetreiber bei der Bestandsaufnahme und den Vorbereitungen hin zu einer mobilen Optimierung unterstützen.

Die Social Commerce Gruppe Pepper hat eine Studie über das Einkaufsverhalten der deutschen Onlineshopper durchgeführt.

Anfang Januar diesen Jahres berichtete das Handelsblatt über die Ergebnisse einer Studie, die von der Social-Commerce-Gruppe Pepper über das Online-Einkaufsverhalten der Deutschen durchgeführt wurde. Sie wollen wissen, wie überraschend die Ergebnisse wirklich sind und welche Konsequenzen die Ergebnisse für den Online-Handel mit sich bringen? Wir versuchen mit diesem Beitrag ein wenig Licht in dieses Dunkel zu bringen.

Was tun für eine gute mobile User Experience?

Bei den Stichworten Mobile Usability oder „mobil friendly mag es den ein oder anderen Shop- oder Websitebetreiber ein wenig gruseln. Andere Dienstleister, Händler & Co. haben sich dem Thema vielleicht in ersten Ansätzen schon mal gewidmet und haben diesbezüglich verschiedene, vielleicht auch widersprüchliche, Tipps erhalten. Die große Frage – Was macht den Online-Shop „mobil friendly“? Welche Änderungen nützen meinen Kunden und Nutzern tatsächlich und was braucht eine mobile Website wirklch?

Wissenswerte Tipps zu den Inhalten, dem Aufbau und der Verteilung von Pressemitteilungen finden Sie hier!

Wozu dient eine Pressemitteilung?

Eine Pressemitteilung, kurz PM, ist zunächst einmal ein Instrument der Öffentlichkeitsarbeit. Dabei kann es sich sowohl um eine reine Nachrichtenmeldung handeln, die jeder machen kann, der die Öffentlichkeit über einen wichtigen und für ihn relevanten Sachverhalt informieren will. Diese Art von Pressemitteilungen kennen wir von Ämtern, Parteien, Vereinen oder aus spektakulären Kriminalfällen der Polizei, wenn sie über ihren Stand der Ermittlungen informiert.

Eine PM kann aber auch dazu dienen, das Interesse der Öffentlichkeit für eine bestimmte Sache zu wecken und zu werben. Wie z.B. für Hilfsprojekte, Ausstellungen, Konzerte, Produkte oder Unternehmen. Für beide Zecke gilt: die Öffentlichkeit kann ganz allgemein angesprochen sein oder als eine spezifische Zielgruppe.

Instagram ist ein Soziales Netzwerk nur für mobile Endgeräte - Desktopnutzer sind hier außen vor.

Seit 2010 (iPhone) bzw. seit 2012 gibt es die Video- und Foto-App nun für alle Android-Smartphones und -Tablets. 2012 kaufte Facebook das 12 Mitarbeiter große Unternehmen auf und nutzte den vielversprechenden Fotodienst für sich. Gleich im September 2012 brachte das Unternehmen seine eigene und an Instagram angelehnte App Facebook-Camera heraus. Im Jahr 2013 hatte Instagram weltweit ganze 210 Millionen aktive Nutzer, von denen allein 3.1 Millionen die Anwendung in Deutschland nutzten. Pro Tag hat die App mehr als 55 Millionen Besucher pro Tag und gepostet werden mehr als 85 Millionen Kommentare am Tag. Es liegt also auf der Hand, dass hier eine Menge Potential für Unternehmen und deren Social Media Marketing, auch klein- und mittelständische Unternehmen, zu schlummern scheint. Aber wie vielversprechend ist die Anwendung wirklich und können auch Unternehmen aus dem Klein- und Mittelstand hier tatsächlich profitieren? Wir versuchen diesen Fragen auf den Grund zu gehen.

Videos und Imagefilme können auch Unternehmen des Klein- & Mittelstand einen entscheiden Mehrwert liefern!

Das Video hat als Werkzeug in Sachen Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing in den letzten Jahren eine wichtige Entwicklung gemacht. Besonders durch die steigende Bedeutung von Sozialen Netzwerken sind Firmenvideos und Imagefilme für den Verbraucher, den Handel und den Dienstleistungssektor immer wichtiger geworden. Trotzdem schrecken noch immer viele Unternehmen, vor allem im Sektor der KMU, vor dieser Art des Online-Marketings zurück. Die Gefahr ist durchaus groß, dass ein zu statitisches und unkreativ gemachtes Unternehmensvideo genau das Gegenteil von dem bewirkt, was es eigentlich soll. Was ein gutes Unternehmensvideo ausmacht und welche Dinge bei der Konzeption eines solchen Videos zu berücksichtigen sind, soll dieser Beitrag liefern.

WIP@Twitter

Fragen Sie unsere Experten!

Unser Team von Experten unterstützt Sie gerne.
Rufen Sie uns an: 0221 / 940 589-0 oder schreiben Sie eine Nachricht!